Katzenfriseur Termin buchen +41767218568 oder E-Mail: info@CatInstyle.ch

Warum muss man eine Katze baden?

Mythos Nr.1 - Katze wäscht sich selber

Viele Katzenbesitzer haben die Meinung, dass jede Hauskatze sich selber pflegen kann. Dieser Gedanken hat man nicht umsonst, weil man jeden Tag sieht, wie die Katze sich ständig putzt. Leider ist dieses Putzen nicht gleichbedeutend mit 100%. So entfernt die Katze fremde Gerüche, wenn wir sie vorher z.B. angefasst haben. Andere Gründe können auch Nervosität oder Zufriedenheit nach dem Essen sein. Aber wie putzt sich dann eine Katze? 

Freigängige Katzen, welche in der Natur leben, haben folgende Mittel mit welchen sie sich sauber machen können: sie wälzen sich auf dem Boden und der Erde, reiben sich an einem Busch. All das hat eine reine Hauskatze nicht, dazu kommt noch Staub auf dem Boden und Schmutz von unseren Händen. ​

Das alles vermischt sich mit dem Absonderungsstoff, welcher von Drüsen auf dem Katzenkörper produziert wird, und führt dazu, dass das Fell fettig und unsauber aussieht - Verfilzungen und Knoten entstehen und schlechter Geruch vom Katzenfell kommt. 

Mythos Nr.2 - Katzen haben Angst vor dem Wasser

Von vielen Besitzern höre ich, dass deren Katze Angst vor dem Baden hat, deswegen verzichten sie auf unseren vollständigen Fellpflege Service und wählen stattdessen die deShedding Prozedur oder sogar Rasuren. Aber das ist eher die Angst des Besitzers, dass die Katze während dem Baden viel jammern wird, oder sogar beissen kann.

 

Jede Katze kann von Geburt an schwimmen und fast jede Katze mag mit Wasser spielen. Ausserdem weiss nicht jeder, dass Wasser eine beruhigende Wirkung auf 80% - 90% aller Katzen hat.​

D.h. wenn die Katze miaut während dem Baden, ist ihr höchstwahrscheinlich kalt oder fühlt sich einfach in Ihrer Badewanne unsicher, weil sie nichts sehen kann. Dann muss man einfach eine passende Bademöglichkeit für sie finden z.B. man nutzt  das Waschbecken anstatt Badewanne, oder giesst Wasser auf die Katze aus einer Schüssel und nicht aus der Dusche. Vergessen Sie auch nicht, dass Ihre Angst und Ihre Unsicherheit ansteckend ist und dadurch die Katze auch nervös macht. 

Unser Tipp:

Während dem Baden der Katze bleiben Sie ruhig und gelassen, unterstützen Sie ihre Katze mit passenden Worten und geben Sie ihrem Liebling direkt danach Leckerlies. 

Fangen Sie so früh wie möglich damit an Ihre Katze mit Wasser vertraut zu machen und am besten fangen Sie mit dem Baden direkt ab dem 4-5 Katzen Lebensmonat an. Lassen Sie die Katze mit dem Wasser im Waschbecken spielen und erlauben Sie sie während dem Duschen zu beobachten. 

Wenn Sie lernen wollen, wie Sie Ihre Katze zu Hause selber baden können und das Fell richtig pflegen, buchen Sie unsere Beratungsstunde inklusive Zusammenstellung aller passenden Produkte für Ihre Katze und anschliessend gemeinsamer Ausführung des Katzenbaden.